Select your Top Menu from wp menus
Für Menschen, die mehr wissen wollen

PICCOR AG Skandal in Deutschland- sind über 300 Millionen Euro an Anlegergeldern weg?

Wo das Geld der Anleger „verschwunden“ sein könnte konnte bis zum heutigen Tage nicht aufgeklärt werden. Lediglich die möglichen verantwortlichen Personen konnten ausgemacht werden. Personen die wichtige Funktionen im Unternehmen Piccor AG und Unternehmen rund um das Unternehmen hatten sind zum Beispiel Peter Züllig und Thomas Entzeroth. Thomas Entzeroth trat Ende des vorigen Jahres dann mit einer überraschenden, aber auch niederschmetternden Nachricht für die Anleger, an die Öffentlichkeit.Thomas Entzeroth berichtet dabei über einen ominösen Vermögensverwalter auf Gibraltar dem man die Anlegergelder überwiesen habe. Dieser würde aber keine Gelder mehr ausbezahlen und wäre nicht erreichbar. Es soll sich bei dem Unternehmen auf Gibraltar um das Unternehmen LIT LTD. handeln. Ein Unternehmen zu dem man kaum Eintragungen im Internet auffindet.

Große Unruhe gibt es seit dem nicht nur bei den Anlegern, sondern natürlich auch bei den Vermittlern die ihre Kunden dem Unternehmen zugeführt haben. Diese Vermittler müssen jetzt damit rechnen, von den geschädigten Anlegern, dann in Anspruch genommen zu werden, wenn das Kapital der Anleger wirklich nicht mehr vorhanden sein sollte.

Aufzuklären bleibt natürlich auch, ob dieses hier von der Schweizer PICCOR AG, durchgeführte Geschäft nach Schweizer Recht ohne Zulassung der Schweizer Finanzmarktaufsicht dann zulässig war. Gleiches gilt sicherlich auch für Deutschland, denn das Investmentangebot richtete sich über Jahre nach unserer Kenntnis überwiegend an deutsche Kunden.

Nach Angaben des Vertriebes, so Thomas Bremer von diebewertung.de aus Leipzig, sollte der Vertrieb nur als Tippgeber fungieren. Eine vertragliche Beziehung gab es wohl nur zwischen den Anlegern und dem Unternehmen Piccor AG. Ob das in der Bewertung dann letztlich so einfach ist, wird man dann sicherlich in der Zukunft feststellen lassen müssen. Dazu werden sicherlich auch die Gerichte anzurufen sein. Wichtiger, so Thomas Bremer von diebewertung.de aus Leipzig, ist im Moment ganz klar herauszufinden wie viel an Vermögen (Anlegergeldern) noch vorhanden ist. Dieses Restvermögen muss sichergestellt werden für die Anleger.

PRESSEKONTAKT

Diebewertung
Thomas Bremer

Jordanstraße 12
04177 Leipzig

Website: www.diebewertung.de
E-Mail : redaktion@diebewertung.de
Telefon: 0163-3532648
Telefax: 0341 – 870 85 85 9

Related posts